Gromperekichelcher

Luxemburger Kartoffelpuffer

Die Gromperekichelcher habe ich über die Xavier Kieffer Romane von Tom Hillenbrand kennengelernt – und natürlich darf dieses traditionelle Rezept hier nicht fehlen. Astrologisch betrachtet ordne ich dieses Rezept dem Stier zu, denn Stier ist das Zeichen der traditionellen Küche. Stierbetonte Menschen genießen gern, sie lieben reichhaltige, volle Küche und auch die klassischen Rezepte – wer, wenn nicht der Stier soll die Traditionen erhalten? Hier präsentiere ich das Gromperekichelcher Rezept für zwei Personen:

Zutaten

  • 1/2 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • wahlweise noch 2 frische Schalotten
  • Petersilie oder andere Kräuter nach Lust und Laune (Petersilie gehört ins Originalrezept)
  • 2 Eier
  • 1 bis 2 Esslöffel Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bratöl
 
Zubereitung
 
Die Kartoffeln schälen und mit einer Kartoffelreibe reiben. Zwiebeln, Schalotten und Petersilie fein hacken und mit den Kartoffeln vermischen. Die Eier hinzugeben, salzen und pfeffern und gut durchmischen. Das Mehl unterrühren. Nun Kartoffelpuffer formen und im heißen Fett goldbraun backen.
 
Hier geht es zum Luxemburger Originalrezept!
 
Zu den Gromperekichelcher passt ein Sauerrahmdip oder frische Salate. Im Video zeige ich noch ein Rezepte für warmen Karottensalat, das mundet dem Stier ganz besonders gut.
 
Zutaten
 
  • Vier Karotten
  • eine Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Öl
  • auf Wunsch frischen Koriander

 

Zubereitung

Die Karotten schälen und in Scheibchen schneiden. In Salzwasser weich kochen. Die Zwiebel sehr fein hacken, die Karottenscheiben daruntermischen und mit Pfeffer, Essig und Öl anrichten. Besonders fei schmeckt dieser Salat mit frischem Korianderkraut, doch das ist ein Kräutlein, das nicht jeder mag. Also am besten bei Eurem Gast nachfragen! Serviert wird dieser Salat gleich warm, dann schmeckt er besonders köstlich.