Karottencremesuppe

Feine, cremige Suppen sind die goldrichtigen Speisen für den Krebs Geborenen. Bei feinen Suppen denkt so ziemlich jeder zurück an seine Kindheit, cremige Breichen erinnern uns ganz stark an Geborgenheit, Gefüttert-werden und das Gefühl von behütetem Satt-sein. Also genau die Themen, die die Krebs Geborenen ansprechen. Für alle Krebse verrate ich mein Lieblingssuppenrezept!

Eine Zwiebel, auf Wunsch auch eine oder zwei Knoblauchzehen
250 Gramm Karotten
Ein halber Liter Gemüsesuppe
125 ml Schlagobers oder ein entsprechendes veganes Produkt
2 Orangen
Öl
Salz und Pfeffer

Die Zwiebel und die Karotten in Würfel schneiden und in Öl andünsten. Wenn die Zwiebelstückchen glasig sind, mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa 25 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit die beiden Orangen auspressen. Wenn die Karotten weichgedünstet sind, den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen, dann pürieren. Die Karottensuppe mit dem Saft der Orangen vermischen. Zum Schluss Schlagobers zugeben und nochmals kurz pürieren, sodass die Suppe schön schaumig wird.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Wunsch mit frischen Kräutern garnieren. Dazu eignen sich Dill oder auch Thymian, wenn man die Suppe etwas würziger haben möchte.