Linsen Dal

Dal ist ein indisches Nationalgericht aus Hülsenfrüchten wie Linsen, Kichererbsen oder Erbsen. Dal wird mit Gewürzen verfeinert und ist nicht nur ein körperlich wärmendes Gericht, sondern durchaus auch herzerwärmend.

Hülsenfrüchte wie Linsen haben viele positive Effekte auf den Körper, sie liefern pflanzliche Eiweiße, Ballaststoffe, Mineralstoffe sowie Vitamin A, E und B.

Zutaten für das Linsen Dal

300 Gramm rote Linsen

Öl

Einen Teelöffel Pfefferkörner

4 Nelken

Eine Zwiebel, gehackt

Drei Knoblauchzehen, gehackt

Ein daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt

Ein Teelöffel Cayennepfeffer

Ein Teelöffel Koriandersamen

Ein Teelöffel Kurkuma

Salz

500 Gramm passierte Tomaten

 

Zubereitung von Linsen Dal

Die Linsen in Wasser kochen, bis sie bissfest sind. Rosa Linsen sind schnell gar, die Kochzeit beträgt etwa 15 Minuten. Etwas länger brauchen schwarze Linsen, die ebenfalls sehr schmackhaft sind, braune Linsen benötigen noch mehr Kochzeit.

In einem Topf Öl erhitzen, die gehackte Zwiebel dazugeben und glasig dünsten, dann den Knoblauch und den Ingwer dazugeben und umrühren. Pfeffer, Nelken, Cayennepfeffer, Koriander, Kurkuma in einem Mörser zermahlen und in den Topf geben, etwas mitrösten. Zum Schluss die passierten Tomaten hinzufügen und das Dal noch etwa zehn Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken und mit Joghurt und frischem Korianderkraut servieren.

 

Astrologische Zuordnung Linsen Dal

„Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“, so singen die Tauben in dem Jungfraumärchen Aschenputtel. Hülsenfrüchte sind die Früchte der Jungfrau. Sie reinigen den Darm, sind unglaublich gesund und erinnern doch immer ein wenig an Kargheit – all diese Attribute schätzt die Jungfrau.

 Und hier geht es zur Kochanleitung:

Schokoladekuchen

Letztens hat mir mein Nachbar einen Kuchen vorbei gebracht und – was für ein glücklicher Zufall – genau einen Tag später fand […]