Fingerfood für den Widder

Meine „Sternenstaub und Mondgeflüster“ Veranstaltung, bei der es um Astrologie und Essen geht, gibt es als großes Schlemmerabendessen oder – in der etwas flexibleren Variante – als leichtes Fingerfood Menü. Dazu möchte ich hier einige Rezeptideen präsentieren!

Wenn es um das Zeichen Widder geht, dann gilt für alle Aktivitäten, also auch beim Kochen und Essen, dass es schnell gehen muss. Ein Widder hat grundsätzlich wenig Zeit 😉 Es muss schnell ein Ziel erreicht werden, zu lange Aufenthalte auf der Strecke fühlen sich für den Widder nicht angenehm an. So gesehen ist Fingerfood genau richtig für den flotten Widder, am besten, wenn es in knackigen kleinen Portionen serviert wird (Fingerfood eben!) und eine gewisse Antriebsenergie mitbringt, scharf, frisch und anregend.

Für den Widder schlage ich also Brötchen mit frischem Krenaufstrich vor. Dieser passt auf Vollkornbrot genauso wie auf frisches Weißbrot oder getoastetes Brot.

Die Zutaten für den Widder Snack:

Eine Packung Topfen
Mindestens fünf Esslöffel Sauerrahm
Eine Karotte
Ein fingergroßes Stück Kren
Eine Prise Salz
Eine Prise Pfeffer
Ein halber Bund Petersilie, fein gehackt

Den Aufstrich zuzubereiten geht schnell! Einfach den Topfen und den Sauerrahm verrühren, die Karotte und das Krenstück fein raspeln und untermischen und dann mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Ist der Aufstrich dann zu scharf, darf noch Sauerrahm hinzugenommen werden, ist er zu wenig scharf, reibt man noch Kren hinzu. ACHTUNG: Der Aufstrich wird schärfer, je länger er ziehen darf!